Im Zeitalter moderner digitaler Informationstechniken – und technologien haben große Firmen, Klienten aber auch Kanzleien ein großes Bedürfnis an der Anpassung, Vereinfachung und Modernisierung von Arbeitsabläufen, die sich alle auf einen gemeinsamen Nenner runterbrechen lassen: Optimierung durch Automatisierung.

Durch diese Automatisierung soll die Arbeit eines Anwalts erleichtert werden, wodurch der Zeitaufwand verschlankt wird und dem Mandanten Kosten erspart bleiben.

Erreicht wird diese Automatisierung mithilfe von Software. Diese Software ist so programmiert, dass sie Arbeitsabläufe, die sich in einer Kanzlei aufgrund des häufigen Vorkommens wiederholen, mithilfe von modernen, computergestützten, digitalen Technologien so vereinfachen und automatisieren, so dass der Nutzer – in diesem Fall der Anwalt – mit nur einem Klick mehrere Abläufe anstößt, die durch das Programm zusammengefasst werden und normalerweise händisch ausgeführt werden müssten. Geeignet sind dafür z.B. solche Schreiben, die inhaltlich weitgehend identisch sind und nur noch an den Mandanten angepasst werden müssen, wie beispielsweise Mahnschreiben oder Weiterleitungsschreiben. Diese machen einen Großteil der Korrespondenz in jeder Anwaltskanzlei aus. Machen Sie sich einmal die Mühe und beobachten Sie Ihre Sekretärinnen bei der Arbeit: Sie werden sich wundern, wie viel Standardkorrespondenz dort erledigt wird, die vielleicht noch nicht einmal juristische Kenntnisse erfordert.

LegalTech: Jetzt monatlichen Newsletter anfordern

Durch das Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Je nach Kanzlei und Rechtsbereich können diese sich wiederholenden Schreiben unterschiedlich ausfallen. Was sie aber alle gemein haben ist, dass sie automatisiert werden können, da sich die Software automatisch an den in der Kanzlei vorhandenen Informationen bedient, die sie zur Erstellung eines solchen Rechtstextes benötigt.

Automatisierung standardisierter Kanzleiabläufe

Automatisiert werden so nicht nur Kanzlei externe Schreiben, sondern auch die kanzleiinterne Kommunikation und Organisation, da die Software gewährleistet, dass das automatisch erstellte Schreiben einen gesicherten Prozess durchläuft, der – beispielsweise durch automatisierte Erinnerungsschreiben – von Anfang bis Ende optimiert ist und keine zusätzliche Zeit mehr in Anspruch nimmt.

Für Ihre Kanzlei bedeutet das zum einen die Optimierung Ihrer Vorgänge, aber auch die Gewährleistung der Sicherheit über Ihre Prozesse, da somit beispielsweise das Einhalten von Fristen einfach gestaltet und garantiert ist, wenn die Software den einmaligen Befehl erhalten hat. Sie können somit Ihre wertvolle Zeit effizient gestalten und für Vorgänge nutzen, die individuell erstellt werden müssen. Automatisierbare Vorgänge übernimmt Ihre Software für Sie. Die meiste Anwaltssoftware wirbt zwar damit, dass sie „elektronische Verfügungen“, Mahnungen oder Weiterleitungen kann.

Aber einmal Hand aufs Herz: Reicht es in diesen Fällen aus, nur ein mal zu klicken, und alles andere geschieht automatisch? Wir haben bislang keine solche Software gesehen –  und daher LEGALMATIC entwickelt. Mit unserer Automatisierungs-Suite ist es möglich, die individuellen Abläufe in Ihrer Kanzlei zu automatisieren. Die Besonderheit: Die Automatisierung orientiert sich an Ihren individuellen Abläufen und Besonderheiten. Die Software passt sich an Sie an – nicht umgekehrt.